Bosnien und Herzegowina

  • Das Team von DVV International in Bosnien und Herzegowina

  • Teilnehmende aus 26 europäischen Ländern während der Internationalen Konferenz “Erinnern für die Zukunft“ in Sarajewo

  • "Train-of-Trainers"-Seminar in Vlašić

  • "Kalter Strom" Bjelašnica Gebirge
    ©:  Haris Čalkić

Im Juni 2000 hat DVV International seine Arbeit in Bosnien und Herzegowina aufgenommen. Seitdem ist das Institut durch ein Büro in Sarajevo vertreten und entwickelt im Land Kooperationsstrukturen, um die Potenziale der Erwachsenenbildung für die Sozialstrukturentwicklung nutzbar zu machen. Durch die Zusammenarbeit mit Entscheidungs- und Erwachsenenbildungsträgern sollen mehr Möglichkeiten zur Aus- und Weiterbildung geschaffen werden, insbesondere für sozial schwache Bevölkerungsschichten, um deren Existenzbedingungen zu verbessern. Ebenso trägt DVV International dazu bei, die Integration von gesellschaftlich Benachteiligten und ethnischen Minderheiten zu unterstützen, um für sie die Möglichkeiten demokratischer Mitgestaltung zu vergrößern. Die wichtigsten Schwerpunkte der Arbeit sind vor allem die Beschäftigungsförderung, die Förderung von sozial benachteiligten und marginalisierten Bevölkerungsgruppen, der Auf- und Ausbau tragfähiger Erwachsenenbildungsstrukturen, die Verbesserung von Qualität und Reichweite des Erwachsenenbildungsangebots sowie die Erhöhung der öffentlichen Wahrnehmung des Erwachsenenbildungssektors in Bosnien-Herzegowina. Vor dem Hintergrund der Beitrittsperspektive zur Europäischen Union wird auch die Einbindung der Erwachsenenbildung in regionale, europäische und internationale Fachkooperationen unterstützt.  

Arbeitsschwerpunkte

Beschäftigungsförderung: Förderung der Berufs- und Erwachsenenbildung im Einklang mit dem aktuellen Bedarf am Arbeitsmarkt und in Zusammenarbeit mit Erwachsenenbildungseinrichtungen, Nichtregierungsorganisationen und Fachschulen aus dem formalen Bildungssystem, um auf diese Weise den Teilnehmenden einen Kursabschluss mit einem anerkannten Zertifikat zu ermöglichen und damit ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu steigern.

Fortbildungsmaßnahmen im Bereich „Methodik und Didaktik in der Erwachsenenbildung“: Ziel dieser Maßnahme ist es, Lehrerinnen und Lehrern (insbesondere von Grund- und Berufsschulen), Fachberaterinnen und -beratern aus den pädagogischen Ämtern sowie Lehrenden aus Erwachsenenbildungseinrichtungen (einschließlich NRO) Kenntnisse von Methoden der Erwachsenenbildung zu vermitteln. Die Ausbildung der Trainerinnen und Trainer hat eine große Ausstrahlung auf den gesamten Erwachsenenbildungsbereich. Außerhalb der Arbeit von DVV International gibt es derzeit in Bosnien und Herzegowina keine Ausbildungsmöglichkeiten für Lehrende in der Erwachsenenbildung.

Management in der Erwachsenenbildung: Es besteht ein großer Bedarf an kompetenten Führungskräften in den Erwachsenenbildungseinrichtungen. Besonderer Wert wird darauf gelegt, Zusammenarbeit zwischen Erwachsenenbildungseinrichtungen landesweit zu fördern, da hier ein besonderes Defizit besteht.

Kapazitätsaufbau: DVV International stärkt die Kapazitäten aller Akteure in der Erwachsenenbildung (Ministerien, Partnerorganisationen und Erwachsenenbildungsanbieter) und trägt zu einer stärkeren Harmonisierung ihrer Arbeit bei. So bietet das Institut beispielsweise ein Training zu "Entwicklung und Evalualuierung von Curricula für Erwachsenenbildung" an.

Gesetzgebung: DVV International arbeitet an der Gestaltung von Erwachsenenbildungsgesetzen mit, die eine qualitativ hochwertige Erwachsenenbildung nachhaltig im Bildungssystem verankern sollen. Die Beratung von Gesetzgebungsinitiativen zur Erwachsenenbildung erfordert fach- kompetente Kooperation mit Parlamenten und Regierungen (auf der Ebene des Gesamtstaates, der beiden staatlichen Einheiten „Föderation Bosnien-Herzegowina“ und „Republika Srpska“  und der Kantone) sowie Unterstützung von Partnern bei entsprechenden Lobbyaktivitäten.

Partner

In Bosnien und Herzegowina arbeitet DVV International zusammen mit dem staatlichen Ministerium für zivile Angelegenheiten, den Bildungsministerien der „Föderation Bosnien-Herzegowina“ und der „Republika Srpska“, kantonalen Bildungsministerien sowie mit der Bildungsabteilung der Regierung im Distrikt Brcko. Neben diesen Entscheidungsträgern gehören auch Universitäten, zahlreiche Grund- und Berufsschulen sowie Organisationen der Zivilgesellschaft aus allen Landesteilen zu den Partnern von DVV International. Intensiver Austausch und Kooperationen bestehen zudem mit deutschen und internationalen Akteuren wie mit der GIZ (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit), SDC (Swiss Agency for Development and Cooperation) und der EU-Delegation in Bosnien-Herzegowina.