Mazedonien

  • Vorstellung des Zentrums für Erwachsenenbildung während der Tage des Lebenslangen Lernens in Bitola

  • Schulung zu den Grundlagen des Erwachsenenbildungssystems in Mazedonien

  • Übergabe von Teilnahmebescheinigungen am Ende eines Workshops zum Curriculum globALE, Ohrid

Sein erstes Länderbüro in Südosteuropa hat DVV International 1998 in Mazedonien eröffnet. Seitdem ist das Institut ein wichtiger Unterstützer der Entwicklung der Erwachsenenbildung in dem Land. Durch seine Tätigkeit und die Zusammenarbeit mit allen relevanten Akteuren im Bildungssektor leistet DVV International einen wesentlichen Beitrag zum Aufbau und zur Reformierung des Systems sowie zur Implementierung der Politiken im Bereich der Erwachsenenbildung. Durch seine zahlreichen Projekte hat DVV International ein nationales Netzwerk von Einrichtungen und Expertinnen und Experten im Erwachsenenbildungsbereich aufgebaut. Dadurch trägt DVV International zur Stärkung der Zusammenarbeit und Koordinierung zwischen den Akteuren sowie zur Schaffung von Synergien bei.

Um die Arbeit durch seinen lokalen Partner, das „Zentrum für Lebenslanges Lernen“, fortzusetzen, hat DVV International 2014 sein Länderbüro geschlossen. Das Zentrum für Lebenslanges Lernen koordiniert ein nationales Projekt in Mazedonien sowie eine regionale Erwachsenenbildungsakademie in Südosteuropa.

Arbeitsschwerpunkte

DVV International unterstützt die Entwicklung und die Umsetzung der Politiken im Erwachsenenbildungssektor durch die Zusammenarbeit mit allen für die Erwachsenenbildung zuständigen staatlichen Trägern. Durch Beratung und Stärkung von Kapazitäten spielt DVV International eine aktive Rolle bei der Schaffung und Entwicklung von gesetzlichen Initiativen, Strategien und Prozessen zur Gestaltung der Erwachsenenbildung.

Durch die seit 2002 laufende landesweite Kampagne „Tage des Lebenslangen Lernens“ leistet DVV International einen Beitrag zur Entwicklung der Kultur des Lebenslangen Lernens in Mazedonien.

Das Institut unterstützt die Professionalisierung der Erwachsenenbildung in Mazedonien und in Südosteuropa durch die Stärkung der Kapazitäten von Erwachsenenbildnerinnen und -bildnern. Durch zahlreiche Schulungen und Fortbildungen zu aktuellen Themen wird ein Beitrag zur Qualitätssicherung in der Weiterbildung von Erwachsenen geleistet.

DVV International trägt zur Demokratisierung und Entwicklung der aktiven Bürgerbeteiligung im Land bei. Durch die Maßnahmen zur Demokratiebildung von Erwachsenen werden die Entwicklung von Demokratie und das friedliche Zusammenleben der verschiedenen Ethnien in Mazedonien unterstützt.

Partner

DVV International gestaltet seine Arbeit auf der Basis der partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Zu den Hauptpartnern gehören alle für die Politiken im Erwachsenenbildungsbereich zuständigen staatlichen Einrichtungen, wie das Ministerium für Bildung und Wissenschaft, das Zentrum für Erwachsenenbildung und alle anderen relevanten Akteure im Land.

DVV International arbeitet mit den verschiedenen Erwachsenenbildungsanbietern auf Landesebene zusammen. Hierzu gehören die Offenen Volksuniversitäten für Lebenslanges Lernen, zahlreiche Nichtregierungsorganisationen und andere Einrichtungen der Erwachsenenbildung.

Auch die zahlreichen internationalen Organisationen in Mazedonien gehören zum Partnerspektrum von DVV International, um gemeinsam Projekte durchführen zu können.