50 Jahre DVV International: Festakt und internationale Konferenz der Erwachsenenbildung in Weimar

Am 7. Mai feierte DVV International in Weimar sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Festakt mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller als Festredner. Die Feierlichkeiten waren eingebettet in eine internationale Konferenz zur Rolle der Erwachsenenbildung bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele.

„Nichts braucht die Welt nötiger als Bildung“, sagte Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller in seiner Festrede in Weimar, © Michael Paech

Am 7. Mai feierte DVV International in Weimar sein 50-jähriges Jubiläum mit einem Festakt mit Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller als Festredner. Die Feierlichkeiten waren eingebettet in eine internationale Konferenz zur Rolle der Erwachsenenbildung bei der Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele.

Was mit einer kleinen Fachstelle des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV) vor 50 Jahren begann, ist heute die führende Fachorganisation für Erwachsenenbildung und Entwicklungszusammenarbeit. DVV International, das Institut für Internationale Zusammenarbeit des DVV, arbeitet mit Partnern in über 30 Ländern und leistet weltweit Unterstützung beim Aufbau von nachhaltigen Strukturen der Jugend- und Erwachsenenbildung.

Zum Festakt in Weimar waren rund 250 Gäste aus dem In- und Ausland angereist. Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, würdigte in seiner Festrede das jahrzehntelange erfolgreiche Engagement des Instituts und betonte die große Bedeutung von Erwachsenenbildung für Entwicklung: „Lebenslange Bildung ist die Grundlage für Vernunft, Toleranz, Gleichberechtigung, Konfliktprävention, Frieden im Land und zwischen den Völkern. Nichts braucht die Welt nötiger als Bildung.“

Auch David Atchoarena, Direktor des Instituts für Lebenslanges Lernen (UIL) der UNESCO gratulierte dem Institut: „DVV International ist ein einflussreicher Akteur der internationalen Erwachsenenbildung. Die UNESCO freut sich auf die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit DVV International, besonders in dieser entscheidenden Phase der Agenda 2030. Wir wünschen DVV International alles Gute auch für die nächsten 50 Jahre.“

Während des Festaktes wurde darüber hinaus zum ersten Mal der „Rita-Süssmuth-Preis für die internationale Volkshochschule“ unter Schirmherrschaft des Deutschen Städtetags verliehen. DVV-Ehrenpräsidentin Prof. Dr. Rita Süssmuth zeichnete die Volkshochschulen Bonn, Hannover und Ulm mit dem nach ihr benannten Preis für eine internationale Ausrichtung der Bildungsarbeit vor Ort aus.

Die Jubiläumsfeierlichkeiten erfolgten im Rahmen der von DVV International alle zwei Jahre ausgerichteten internationalen Erwachsenenbildungskonferenz (7./8. Mai). Gäste aus 30 Partnerländern, darunter auch Regierungsvertreter, thematisierten in Weimar die wichtige Rolle der Erwachsenenbildung für die Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele.

„Nur mit einer ausreichenden Bildung auch für Erwachsene wird es gelingen, die Agenda  2030 umzusetzen“, so Christoph Jost, Leiter von DVV International. „Wir brauchen die Erwachsenenbildung für alle Menschen weltweit, um den Weg zu einer global gerechten und friedlichen Gesellschaft erfolgreich gehen zu können.“

DVV International

Weltweit

DVV International arbeitet mit mehr als 200 Partnern in über 30 Ländern.

Zur interaktiven Weltkarte