Januar 2014

ASPBAE@50 - Asiatischer Verband für Erwachsenenbildung feiert Jubiläum

Tanztheater während der Feierlichkeiten zum 50. Jubiläum von ASPBAE © ASPBAE

Etwa hundert Kolleginnen und Kollegen der Mitglieder und Partner, Freunde und Förderer kamen Ende Januar 2014 in Manila auf den Philippinen zusammen, um den 50. Geburtstag von ASPBAE (Asian South Pacific Association for Basic and Adult Education) im Rahmen einer regionalen Konferenz zu feiern.

DVV International hatte sich an den Planungen zur Vorbereitung beteiligt, an der zeitgleich stattfindenden Vorstandsitzung von ASPBAE teilgenommen und die diesjährige Redaktionsbeiratssitzung der Fachzeitschrift „Adult Education and Development“ mit der Konferenz verbunden, so dass auch die darin versammelten internationalen Vertreter der Erwachsenenbildung zugegen sein konnten.

Seit mehr als 35 Jahren unterstützt und kooperiert DVV International mit ASPBAE. Die Zusammenarbeit wurde mehrfach evaluiert und jeweils als qualitativ hochwertig eingestuft.

ASPBAE ist mittlerweile zur stärksten zivilgesellschaftlichen Kraft im Raum Asien und Pazifik geworden, die sich mit Jugend- und Erwachsenenbildung in der Perspektive des Lebenslangen Lernens befasst. Sie ist zu dem wichtigsten Ansprechpartner der UNESCO als Verband der Nicht-Regierungsorganisationen geworden. Über den regionalen Raum hinaus ist sie auch global führend an den Debatten um Bildung, Entwicklung und Zusammenarbeit beteiligt.

Um alle diese Funktionen zu erfüllen, reicht natürlich das Budget heute weit über das hinaus, was DVV International aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ) bereitstellen kann. Der Anteil des Instituts ist inzwischen auf etwa ein Drittel des Gesamtbudgets gesunken. Andere wichtige Partner konnten mobilisiert und als Förderer hinzugewonnen werden und decken wichtige inhaltliche Bereiche ab. Was allerdings weiter fehlt, sind substantielle Mittel der großen und finanzkräftigen Länder vor allem in Ostasien.

Das Regionalbüro für Süd- und Südostasien von DVV International in Vientiane, Lao PDR, steuert die Kooperation mit ASPBAE. Zunehmend konnte auch die Arbeit in Zentralasien über das Regionalbüro in Taschkent, Usbekistan, einbezogen werden.

Schwerpunkte in der laufenden Projektphase sind auf drei Interventionsebenen angesiedelt und so mit DVV International vereinbart. Wichtig bleibt weiterhin die Aus- und Fortbildung von Erwachsenenbildnern auf den verschiedensten Ebenen und in den unterschiedlichsten Formen. Eine andere Ebene zielt auf die Stärkung der Mitgliedsorganisationen und deren Partner und Koalitionen in ihren Ländern –  keine kleine und leichte Aufgabe bei nunmehr fast 200 Mitgliedern. Schließlich schaltet sich auf Makroebene ASPBAE in die bildungs- und entwicklungspolitischen Dialoge ein, seien es nun die Millennium-Entwicklungsziele, Bildung für alle oder die Umsetzung der Ziele von CONFINTEA, den UNESCO-Weltkonferenzen zur Erwachsenenbildung.

Weitere Informationen:
DVV International-Regionalbüro für Süd- und Südostasien in Laos: www.dvv-international.la
ASPBAE: www.aspbae.org

DVV International

Weltweit

DVV International arbeitet mit mehr als 200 Partnern in über 30 Ländern.

Zur interaktiven Weltkarte