Januar 2017

Ein Motorrad zum Vor-Ort-Monitoring in Laos

Teilnehmende der Übergabezeremonie

Um die Abteilung für non-formale Bildung des laotischen Bildungsministeriums in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, stellte DVV International ihr ein Motorrad und weitere Materialien zur Verfügung.

Das Regionalbüro von DVV International in Laos arbeitet eng mit der Abteilung für non-formale Bildung (Department of Non-formal Education/DNFE) des laotischen Bildungsministeriums zusammen. Um die Abteilung in ihrer täglichen Arbeit zu unterstützen, stellte DVV International ihr ein Motorrad und weitere Materialien zur Verfügung. Das Motorrad soll für Monitoring-Besuche in entlegenen laotischen Dörfern eingesetzt werden.

An der feierlichen Übergabe, die am Mittwoch, den 18. Januar, im Regionalbüro von DVV International stattfand, nahmen der stellvertretende Bildungsminister, Lytou Bouapao, der deutsche Botschafter, Michael Grau, der Generaldirektor der Abteilung für non-formale Bildung, Dr. Ka Saleumsouk, sowie der Leiter des DVV International-Regionalbüros, Uwe Gartenschlaeger, teil. Zusammen mit dem Motorrad wurden der DNFE-Abteilung 2.500 Wandkalender und 5.000 Notizhefte übergeben, die Informationen zu non-formaler Bildung in Laos, in der Region Südostasien und weltweit liefern. In diesem Jahr lag ein Schwerpunkt auf dem Ziel 4 der globalen nachhaltigen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals - SDG), das sich dem Thema Bildung widmet.

Nach den Feierlichkeiten folgte ein Workshop mit Kolleginnen und Kollegen der DNFE-Abteilung und anderen laotischen Expertinnen und Experten aus dem non-formalen Bildungsbereich. Die Veranstaltung bot Gelegenheit zum informellen Austausch über die jüngsten Entwicklungen auf dem Gebiet des Lebenslangen Lernens in Laos und der Region. Im Mittelpunkt stand multilinguale Bildung (Multilingual Education - MLE), ein Thema von entscheidender Bedeutung für einen Vielvölkerstaat wie Laos. Kyungah Bang, Projektkoordinatorin im UNESCO-Regionalbüro in Bangkok, gab Einblicke in die Ergebnisse der „5. Internationalen Konferenz zu Sprache und Bildung: Nachhaltige Entwicklung durch mehrsprachige Bildung". Sie stellte wissenschaftliche Erkenntnisse vor, die belegen, dass Unterricht in der Muttersprache bessere Lernergebnisse bei Kindern und Erwachsenen ethnischer Minderheiten erzeugt.

Die nachfolgende lebhafte Diskussion zeigte, dass sich die verschiedenen Ministerien und Akteure noch eingehender mit dieser Problematik beschäftigen müssen, da Laos ein Land mit einer breiten Vielfalt unterschiedlichster Sprachen ist. Derzeit werden formale und auch non-formale Bildungsangebote nur in der Verkehrssprache des Landes, Laotisch, angeboten.

DVV International unterstützt seit 2009 non-formale Bildungsmaßnahmen in Laos. Nähere Informationen zu den Aktivitäten in Laos sind auf der Website des Regionalbüros zu finden: http://www.dvv-international.la

DVV International

Weltweit

DVV International arbeitet mit mehr als 200 Partnern in über 30 Ländern.

Zur interaktiven Weltkarte