Methodensammlung zu Nachhaltigem Konsum

Eine neue Methodensammlung des Projekts "Know your lifestyle" macht das Verhältnis von lokalem, ganz persönlichem Konsum und dessen globalen Auswirkungen deutlich.

Warum stecken in meiner morgendlichen Tasse Kaffee nicht 0,2 sondern 140 Liter Wasser? Warum braucht die Herstellung meiner 9,90-Euro-Jeans 11.000 Liter sauberen Wassers, in fernen Ländern, wo Dürren und Mangel an Trinkwasser der dortigen Bevölkerung ohnehin schon zu schaffen machen? Warum schlummert in den Schubladen allein deutscher Haushalte ungenutzt ein Schatz von 2,5 Tonnen Gold, während der Rohstoff unter hohen Kosten für Mensch und Umwelt gewonnen werden muss und sich Kriegsparteien in Konfliktregionen damit finanzieren? Und warum erhält die Näherin meiner 100-Euro-Sneaker, die sieben Tage pro Woche 16 Stunden lang näht und dennoch nicht ihre Familie ernähren kann, für Ihre Arbeit gerade einmal 0,4 % des Kaufpreises?

Es gibt Gewinner und Verlierer der Globalisierung. Wasser beispielsweise ist ein Menschenrecht, wird aber mehr und mehr zu einer raren und kostenpflichtigen Ware, und die tatsächlichen sozialen, ökologischen und finanziellen Kosten unserer Konsumgüter bezahlen letztlich weder wir Konsumentinnen und Konsumenten noch die Konzerne. Vielen von uns ist all dies bekannt: dass in unserer heutigen Welt die Gründe globaler Krisen und Herausforderungen auch lokal zu suchen sind. Oft fällt es jedoch nicht leicht, die weltweiten Konsequenzen des eigenen Handelns zu erkennen und abzuschätzen.

Seit 2013 führt DVV International gemeinsam mit europäischen Partnern das Projekt „Know your Lifestyle“ durch. Im Rahmen des Projekts wurde in Zusammenarbeit mit Nichtregierungsorganisationen und Lehrkräften eine Reihe von Unterrichtsmodulen entwickelt, die sich in erster Linie an junge Erwachsene im Zweiten Bildungsweg richtet. Sie werden in ihrem Alltag selten mit dem Thema Nachhaltigkeit konfrontiert und finden kaum Berücksichtigung als Zielgruppe entwicklungspolitischer Bildungsarbeit.

Die Methodensammlung kann jetzt (in deutscher, englischer, slowenischer und estnischer Sprache) auf der neuen Webseite des Projekts www.knowyourlifestyle.eu heruntergeladen und zudem unentgeltlich in gedruckter Form bei DVV International über info@dvv-international.de bezogen werden.

Die Methodensammlung macht das Verhältnis von lokalem, ganz persönlichem Konsum und dessen globalen Auswirkungen deutlich. Eigenes Konsumverhalten wird kritisch hinterfragt und alternative, nachhaltige individuelle Handlungskompetenzen werden vermittelt. Die partizipativen und interaktiven Methoden sollen aufklären, sensibilisieren und Spaß machen und bieten sich auch für die Arbeit mit anderen Zielgruppen an.

Das Projekt „Know your Lifestyle – Nachhaltiger Konsum für junge Erwachsene im 2. Bildungsweg“  führt DVV International seit Anfang 2013 gemeinsam mit Erwachsenenbildungsverbänden in Estland, Slowenien und Österreich und dem Europäischen Verband für Erwachsenenbildung (EAEA) durch. Das Projekt wird gefördert durch die Europäische Union, das Ministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) sowie staatliche Stellen in den Partnerländern.

DVV International

Weltweit

DVV International arbeitet mit mehr als 200 Partnern in über 30 Ländern.

Zur interaktiven Weltkarte