Juli 2014

Remembering for the Future - eine europäische Initiative von EAEA und DVV International

Das Gedenkjahr 2014, in dem sich der Beginn des Ersten Weltkriegs zum 100. Male jährt, gibt Gelegenheit, die Vergangenheit zu reflektieren und gleichzeitig in die Zukunft zu blicken. Der Europäische Verband für Erwachsenenbildung (European Association for the Education of Adults, EAEA) nutzt gemeinsam mit dem Institut für Internationale Zusammenarbeit des Deutschen Volkshochschul-Verbandes (DVV International) die Chance, Aktivitäten von Erwachsenenbildungseinrichtungen aus ganz Europazum Gedenken an den Ersten Weltkrieg miteinander zu verbinden und den europaweiten Austausch zu stärken. Die Initiative „Remembering for the Future“, Erinnern für die Zukunft, bietet eine Plattform für Dialoge und Diskussionen über die Zukunft Europas: Was können wir aus der Vergangenheit lernen und wie wollen wir unsere europäische Zukunft gestalten?

Der Schwerpunkt der Initiative liegt auf der Lokal- und Sozialgeschichte während des Ersten Weltkriegs und auf Reflexionen über die aktuelle und zukünftige Situation in Europa. Die Aktivitäten können lokale Studiengruppen, Workshops oder Vorträge, Konferenzen und die Erstellung von Online-Arbeitsmitteln und Filmen, Podcasts und anderer Medienprojekte umfassen. Ergänzend kann jede Teilnehmerorganisation weitere individuelle Projekte vorstellen.

Alle Initiativen können sich für eine Auszeichnung im Rahmen des EAEA Grundtvig Awards 2014 bewerben. Die EAEA würdigt jedes Jahr Innovationen und herausragende Leistungen im Bereich der Erwachsenenbildung und zeichnet mit dem EAEA Grundtvig Award Projektergebnisse aus, die neue Ideen, Partnerschaften, Methoden und Erkenntnisse befördern. In diesem Jahr soll der Preis an ein Projekt der Erwachsenenbildung verliehen werden, das sich auf Themen im Bereich der Erinnerung an den Ersten Weltkrieg sowie auf Frieden und Konfliktlösung konzentriert. Interessierte Organisationen können sich auf der Website www.eaea.org/remembering-for-the-future zur Teilnahme anmelden. Anmeldeschluss ist der 7. September 2014.

DVV International

Weltweit

DVV International arbeitet mit mehr als 200 Partnern in über 30 Ländern.

Zur interaktiven Weltkarte