Mosambik

  • Alphabetisierungskurs in der Region Sofala

  • Projekt „Inklusive Erwachsenenbildung“ für Menschen mit Behinderung

  • Projekt „Inklusive Erwachsenenbildung“ für Menschen mit Behinderung

  • REFLECT-Training in Beira

Seit 2008 ist DVV International in Mosambik tätig – seit 2010 mit einem eigenen Länderbüro – und entwickelt dort vor allem innovative und bedarfsgerechte Alphabetisierungsangebote.

Mosambik gehört zu einem der ärmsten Länder der Welt. Es rangiert auf Platz 178 von 187 Ländern im Human Development Index der Vereinten Nationen (2014) und die Analphabetenrate liegt bei circa 43,9 Prozent, sie ist allerdings bei Frauen wesentlich höher als bei Männern.

In Mosambik hat es seit 1975 ernsthafte Bemühungen gegeben, in verschiedenen Kampagnen die Grundlagen der schulischen Bildung und die Voraussetzungen für Erwachsenenbildung über Alphabetisierungsprogramme zu verbessern. Diese Anstrengungen wurden jedoch durch den Bürgerkrieg unterbrochen. Erst nach einer Phase relativer Bedeutungslosigkeit, die auch durch die Politik der internationalen Geber und insbesondere der Weltbank verstärkt wurde, hat die Erwachsenenbildung zu Beginn des 21. Jahrhunderts wieder erhöhte staatliche Aufmerksamkeit erhalten. Dennoch gibt es erhebliche Mängel in der Qualität der Ausbildung von Alphabetisierungslehrerinnen und -lehrern, die täglichen Belange der Menschen werden in den Lehrplänen nicht aufgenommen und es wird fast ausschließlich auf Portugiesisch und nicht in den Muttersprachen der Bevölkerung unterrichtet.

Arbeitsschwerpunkte

Förderung von Frauen im ländlichen Raum: Im Rahmen des Projekts „Female Literacy in Angola and Mozambique (FELITAMO)“ hat DVV International ein bedarfsgerechtes Curriculum zur Alphabetisierung, insbesondere von Frauen im ländlichen Gebiet, entwickelt. So sollte ihre Einkommenssituation verbessert und die Ernährungssicherung der ländlichen Bevölkerung unterstützt werden. Dieser innovative Ansatz fand bereits Eingang im nationalen Curriculum für Erwachsenenbildung in Mosambik.

Integratives Programm: Um das Alphabetisierungsangebot zu optimieren, wurde ein Alphabetisierungsmodell erarbeitet, indem non-formale berufliche Aspekte eingebunden werden wie beispielsweise Fischerei, Landwirtschaft und Kleinunternehmertum. Dieses Projekt befindet sich noch in der Pilotphase.

Inklusive Erwachsenenbildung: Um Menschen mit Behinderung den Zugang zu Bildung zu ermöglichen und ihre Integration in die Gesellschaft zu fördern, hat das Institut mit seinen Partnern bedarfsgerechte Alphabetisierungsmaßnahmen entwickelt, die Arbeit der Zivilgesellschaft gestärkt und die Politik für dieses Thema sensibilisiert. So konnte das Thema immer stärker in die offiziellen Diskurse gerückt werden und soll nun in der nationalen Alphabetisierungsstrategie eingebunden werden.

Beratung des mosambikanischen Bildungsministeriums im Rahmen der nationalen Alphabetisierungsstrategie: Die innovativen Ansätze von DVV International und seinen Partnern gelten als Wegweiser und unterstützen die Arbeit der Erwachsenenbildung in Mosambik, indem sie in offiziellen Diskursen sowie dem Nationalen Curriculum für Erwachsenenbildung an den Lehrerausbildungsstätten aufgenommen werden. Dabei wird insbesondere auch der Dialog zwischen Politik und Zivilgesellschaft gefördert.

Partner

Der wichtigste Partner in Mosambik ist auf politischer Ebene das mosambikanische Bildungsministerium, mit der Abteilung für Erwachsenenbildung (DINEA) sowie dem Institut für Ausbildung der Erwachsenenbildungslehrkräfte (IFEA). DVV International arbeitet darüber hinaus vor allem mit zivilgesellschaftlichen Partnern zusammen, darunter das Education for All-Netzwerk in Mosambik (MEPT), der Verband benachteiligter Frauen in der Zuckerindustrie (AMUDEIA) sowie die Organisation „Action for Community Development“ (ASADEC), die Alphabetisierungskurse in diversen Provinzen durchführen. Im Rahmen des Projektes zur Inklusiven Erwachsenenbildung sind wichtige Partner der Mosambikanische Verband der Blinden und Sehbehinderten (ACAMO) und der Mosambikanische Verband der Behinderten (ADEMO).