Netzwerke Asien

DVV International setzt auf die Stärkung von Bildungsträgern und Dachverbänden auf regionaler Ebene. In Asien fördert DVV International über das Regionalbüro in Laos im Wesentlichen zwei Verbände: die Asian South Pacific Association for Basic and Adult Education (ASPBAE) und die Society for Participatory Research in Asia (PRIA).

Mit der Unterstützung von DVV International, die bis in die späten 1970er Jahre zurückreicht, konzentriert sich ASPBAE auf die globale und regionale Lobbyarbeit sowie die Weiterbildung von Führungspersonal. Die Zusammenarbeit mit PRIA begann Mitte der 1980er Jahre und dient der Entwicklung und Verbreitung von Fernkursen, die entwicklungsrelevante Thematiken und Ansätze der Erwachsenenbildung für Einzelpersonen in der Region erfahrbar machen. Die so gestärkten Organisationen und Personen bringen ihre erworbenen Kenntnisse in nationale und regionale Initiativen und Netzwerke ein und tragen damit zu einer nachhaltigen Verbesserung von (Erwachsenen-)Bildung respektive Bildungspolitik wie auch langfristig der Lebenssituation in ihren Heimatländern bei.

Mit der Erstellung von Lehr- und Lernmaterialen  und  Publikationen stärken ASPBAE und PRIA die Kapazitäten von Partnerorganisationen sowie die Selbstständigkeit und Selbstorganisation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Die in verschiedenen Sprachen erscheinenden und online abrufbaren Materialien und Publikationen führen zu einer umfassenden Verbreitung des Wissens über Erwachsenenbildung sowie Lebenslanges Lernen in Praxis und Theorie in der Region.

ASPBAE ist seit 1977 Partner von DVV International, sein Generalsekretariat befindet sich in Mumbai, Indien. Als regionalem Dachverband für Erwachsenen- und Grundbildung mit rund 100 individuellen und 200 institutionellen Mitgliedern aus 30 Ländern bestehen die Hauptaufgaben von ASPBAE in der Entwicklung von Konzeptionen, Methoden und Lehr-/Lernmaterialien, in der Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen und Fachveranstaltungen für die Mitglieder, aber auch in Forschung und Evaluierung. ASPBAE engagiert sich in der bildungspolitischen Lobbyarbeit auf nationaler, regionaler und globaler Ebene und tritt engagiert für die Bedeutung der Erwachsenenbildung im Rahmen von „Education for All“ (EFA) und der globalen Entwicklungsziele ein.

PRIA ist seit 1985 Partner von DVV International. In der Arbeit von PRIA stehen die demokratische Selbstverwaltung der Bürgerinnen und Bürger und ihre Partizipation deutlich im Vordergrund. PRIA unterstützt durch Training, Beratung, Forschung und Lobbyarbeit allgemeine Bereiche wie Selbsthilfeförderung, Demokratisierung und Gemeinwesenentwicklung, aber auch spezielle Anliegen wie Gesundheit in Beruf und Umwelt. PRIA hat ein Netzwerk von Unterstützungsorganisationen aufgebaut, die Bildungsangebote in der Region umsetzen und an die jeweiligen Bedingungen anpassen. Bei PRIA finden Ausbilderinnen und Ausbilder wie auch Führungskräfte von entwicklungsorientierten Organisationen Beratungs- und Weiterbildungsangebote. Die Ausbildungsprogramme wenden sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus der Region. Zusätzlich entwickeln die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von PRIA Unterrichtsmaterialien und geben mehrere Fachzeitschriften heraus. Im Jahr 2012 konnte PRIA mit einer Festveranstaltung ihr 30-jähriges Bestehen feiern.