Kirgisistan

  • Das Team von DVV International in Kirgisistan

  • Nähkurs im Batken Trainingszentrum, Kyzyl Bel Village

  • Training zu „Psychologie im Strafvollzug“ mit Gefängnispersonal und Regierungsvertreter/innen, Issykkul Region

  • Gebirge in der Issykkul Region
    ©: www.photo.kg

Seit 2002 fördert DVV International Erwachsenenbildung und Lebenslanges Lernen in Kirgisistan, 2012 wurde ein Länderbüro in Bischkek eröffnet.

Das Land mit 5,65 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern rangierte 2014 auf Platz 125 des Human Development Index der Vereinten Nationen, der 187 Länder umfasst. Demnach gehört Kirgisistan zu der Gruppe der Länder mit „mittlerer menschlicher Entwicklung“. Durch Kurse zur non-formellen beruflichen und zivilgesellschaftlichen Bildung unterstützt DVV International in Kirgisistan sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen, darunter Arbeitslose, Gefängnisinsassen, sozial schwache Jugendliche und Frauen. Das Länderbüro stärkt darüber hinaus die Kapazitäten von Erwachsenen-bildungseinrichtungen, deren Vertreterinnen und Vertreter, und leistet so einen Beitrag zur Verbesserung der Qualität des Bildungsangebots im Land. Durch Politikberatung, die Durchführung von Studien und den Transfer von deutschen bzw. europäischen Praktiken im Bereich der Erwachsenenbildung und des Lebenslangen Lernens trägt es außerdem zur nachhaltigen Verbesserung der Rahmenbedingungen des Bildungssektors in Kirgisistan bei.

Arbeitsschwerpunkte

Verbesserung des Bildungsangebotes für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen: Für sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen wie beispielsweise Arbeitslose, Gefängnisinsassen, Frauen und Jugendliche aus ländlichen Gebieten werden in Zusammenarbeit mit Erwachsenen- bildungszentren in verschiedenen Provinzen Kirgisistans arbeitsmarktorientierte Weiterbildungskurse angeboten.

Stärkung der Kapazitäten der Erwachsenenbildungszentren in Kirgisistan: Um die Qualität des Kursangebotes zu verbessern, arbeitet DVV International mit den kirgisischen Erwachsenen- bildungszentren in verschiedenen Regionen der Republik zusammen. Dies beinhaltet die Weiterbildung von pädagogischem und administrativem Personal, die Aktualisierung von Curricula und die Erstellung von Materialien.

Stärkung des kirgisischen Erwachsenenbildungsverbandes: DVV International trägt zur Stärkung des kirgisischen Erwachsenenbildungsverbandes bei und unterstützt ihn in seinem zivilgesellschaftlichen Engagement und in seiner Rolle als Interessenvertreter der Erwachsenen- bildung. Darüber hinaus fördert DVV International die Zusammenarbeit des Verbands mit anderen Erwachsenenbildungs-netzwerken aus der Region Zentralasien, aber auch mit überregionalen Netzwerken wie beispielsweise dem asiatischen Erwachsenenbildungsverband ASPBAE (Asia South Pacific Association for Basic and Adullt Education).

Förderung des Austauschs zu erwachsenenbildungsrelevanten Themen national und international: Durch Beratung, Studienreisen und die Organisation von Runden Tischen und Konferenzen in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Akteuren trägt DVV International zur Verbesserung der Rahmenbedingungen im Bildungssektor bei. Zur Förderung des internationalen Austauschs unterstützt DVV International die Teilnahme von kirgisischen Erwachsenenbildnerinnen und -bildnern sowie Entscheidungstragenden an regionalen und internationalen Veranstaltungen.

Partner

Zu den Partnern von DVV International in Kirgisistan zählen sowohl staatliche als auch nichtstaatliche Akteure. Staatliche Partner von DVV International sind die Staatliche Administration für den Strafvollzug und die Agentur für berufliche Bildung im Ministerium für Jugend, Arbeit und Beschäftigung der Kirgisischen Republik. Zu den nichtstaatlichen Partnern zählen der Kirgisische Erwachsenenbildungs-verband (KAEA) und dessen Mitgliedsorganisationen, Erwachsenenbildungszentren sowie die Nichtregierungsorganisationen „Institut der Jugendentwicklung“ und „Youth of Osh“.  Ein internationaler Partner ist das Deutsche Institut für Erwachsenenbildung (DIE).