Östliche Nachbarn

DVV International engagiert sich seit 2004 in der Region, zunächst vor allem in Belarus, wo 2009 ein Länderbüro eröffnet wurde. Nach und nach wurde die Kooperation auch auf die Republik Moldau und die Ukraine erweitert, sodass hier 2010 weitere Länderbüros eingerichtet werden konnten. Um die Zusammenarbeit in der Region weiter auszubauen und Synergieeffekte zu schaffen, wurde ein Regionalbüro in Kiew gegründet. Heute, in der Zeit intensivierter europäischer Integration und Zusammenarbeit, bieten sich auch für die Erwachsenenbildung neue Möglichkeiten und Tätigkeitsfelder. Gleichzeitig ist die Region durch tiefgreifende soziale, politische und demografische Umwälzungsprozesse gekennzeichnet. Die Stärkung von Demokratie, Menschenrechten, Partizipation und Konfliktprävention in multiethnischen Gesellschaften, kulturelle und ethnische Diversität, berufliche Fort- und Weiterbildung, soziale Marktwirtschaft und nachhaltige Regionalentwicklung rücken stärker in das Zentrum der Erwachsenenbildungsprogramme von DVV International. Dies beinhaltet die Einbindung von Partnern auf europäischer und internationaler Ebene bei der Durchführung von Erwachsenenbildungsprogrammen.

Gemeinsam mit seinen Partnern in der Region stärkt DVV International Nichtregierungsorganisationen und zivilgesellschaftliche Netzwerke im Bereich Erwachsenenbildung für sozial benachteiligte Gruppen und entwickelt bedarfsorientierte, interaktive methodische Konzepte für verschiedene Zielgruppen. Ein Schwerpunkt der regionalen Zusammenarbeit ist die Interessenvertretung und das Lobbying gegenüber politischen Entscheidungsträgern und der Zivilgesellschaft, um Erwachsenenbildung als Kernbereich Lebenslangen Lernens zu positionieren. Darüber hinaus unterstützt das Institut die Etablierung von Erwachsenenbildung als ein Teil des Bildungssystems, inklusive Weiterbildung für Lehrende, Förderung von Forschung und Best-Practice-Theorien.