Republik Moldau

  • Internationale Konferenz zu non-formaler Bildung in Chisnau

  • Kurs für Senioren in Chiscareni, organisiert vom lokalen Seniorenklub

  • Planungstreffen mit lokalen Partnern, Chisinau

  • Training für junge Arbeitssuchende in Cahul

DVV International eröffnete im Jahr 2010 ein Länderbüro in der Republik Moldau. Ausgehend von bereits bestehenden Ansätzen partizipativen Lernens will das Institut durch Beratung von und in Zusammenarbeit mit einer breiten Vielfalt von Akteuren ein umfassendes System für Erwachsenenbildung in dem Land aufbauen. Gemeinsam mit Bildungsexpertinnen und -experten sowie Entscheidungsträgerinnen und -trägern ermittelte das Institut zunächst den regionalen und nationalen Bildungsbedarf. Erfolgreiche innovative Ansätze aus  anderen Partnerländern und -Regionen von DVV International wurden an die Realitäten im Land angepasst und in einer Pilotphase umgesetzt. Im November 2014 wurde in Moldau ein Bildungskodex, ein gesetzliches Rahmenwerk für das gesamte Bildungssystem, verabschiedet. Er zielt in erster Linie darauf ab, die formale Bildung insgesamt neu zu regeln, und eröffnet darüber hinaus neue Möglichkeiten für Projekte non-formalen Lernens in der Erwachsenenbildung.

Ein großes Problem ist die hohe Arbeitslosigkeit in der Republik Moldau. Nicht nur Menschen ohne schulische oder berufliche Bildung haben Schwierigkeiten, einen Arbeitsplatz zu finden. Auch die gut ausgebildete Jugend, insbesondere in ländlichen Gemeinden, findet keine ihrer Ausbildung angemessene Arbeit. Viele junge Menschen leben entweder von der Unterstützung ihrer Eltern oder suchen nach Möglichkeiten auszuwandern. Gemeinsam mit seinen Partnern entwickelt und implementiert DVV International auf ihre Bedarfe zugeschnittene Bildungsangebote.

Eine weitere Zielgruppe des Instituts sind ältere Menschen sowie Seniorinnen und Senioren. Etwa 63,2 Prozent der Haushalte des Landes setzen sich aus Menschen über 50 Jahren zusammen. Viele von ihnen übernehmen heute neue Rollen: Sie versorgen ihre Enkelkinder, übernehmen Aufgaben in der Gemeinde usw.

Arbeitsschwerpunkte

Gemeinsam mit seinen Partnerorganisationen bietet das Institut Fortbildungen im Bereich der beruflichen Bildung für junge Arbeitslose, Seniorinnen und Senioren sowie arbeitslose Frauen an.

DVV International berät seine Partnerorganisationen und Bildungseinrichtungen im Projekt-management und in der Methodik der Erwachsenenbildung und unterstützt sie inhaltlich, organisatorisch und materiell bei der Durchführung von Kursen, insbesondere im Bereich der Berufsbildung.

Der Dialog mit Entscheidungsträgern steht ebenfalls auf der Agenda des Länderbüros. Das Bildungsministerium, das Arbeitsministerium, das nationale Arbeitsamt und das Ministerium für Jugend sind Gesprächspartner, um Erwachsenenbildung zu verankern und die Lebensumstände der Bevölkerung zu verbessern.

Partner

Zu den Partnern von DVV International in Moldau gehören gemeinnützige Organisationen, staatliche und private Institutionen (Bibliotheken, Museen, Handwerkszentren), die im Bereich der Aus- und Weiterbildung arbeiten und zur sozialen Integration benachteiligter Menschen beitragen. Die meisten Partner sind außerhalb der Hauptstadt angesiedelt, da sozial benachteiligte Bevölkerungsgruppen vor allem in ländlichen Gegenden zu finden sind. Dennoch gewinnt die Zusammenarbeit mit Organisationen aus Chisinau selbst in den vergangenen Jahren an Bedeutung. Die Partnerorganisationen führen Projekte zur Unterstützung von Arbeitslosen, Inhaftierten, der ländlichen Bevölkerung, Seniorinnen und Senioren sowie Jugendlichen durch.