Ukraine

  • Unterzeichung des Kooperationabkommens zwischen DVV International, NAES (National Academy of Educational Sciences ) und der Organisation Znannya in Kiew

  • Kunsthandwerkkurs bei der Partnerorganisation Gostynez, Region Lviv

  • Training für Schulleiterinnen und Schulleiter während der „Adult Education Week“ in der Region Lviv

  • Die Teilnehmerinnen an einem Computerkurs  bei der Partnerorganisation Gostynez erhalten ihre Zertifikate, Region Lviv

DVV International engagiert sich seit Mitte der 1990er Jahre in der Ukraine. Gemeinsam mit der Volkshochschule Regen initiierte das Institut erste Kooperationsprojekte in der westukrainischen Region Lviv. Diese Projekte laufen bis heute. In den folgenden Jahren wurde das Partnernetzwerk von DVV International kontinuierlich ausgebaut und die Zusammenarbeit zwischen Nichtregierungsorganisationen und Erwachsenenbildungszentren in der gesamten Ukraine gestärkt. 2010 wurde in Kiew ein Regionalbüro von DVV International eröffnet, das nicht nur für Erwachsenenbildungsprogramme in der Ukraine verantwortlich ist, sondern auch die Zusammenarbeit mit den Länderbüros in Belarus und Moldau koordiniert. Seitdem konnte das Netzwerk der Partnerorganisationen und die Arbeit in der Ukraine ausgebaut und professionalisiert werden, in erster Linie in den vier Pilotregionen Kiew, Lviv, Poltava sowie auf der Krim.

Arbeitsschwerpunkte

Die ukrainische Gesellschaft steht seit der Unabhängigkeit des Landes vor weitreichenden wirtschaftlichen, sozialen, demografischen und politischen Herausforderungen, die in den vergangenen Jahren nur sehr zögerlich angegangen wurden. Die Unterzeichnung des Assoziierungsabkommens mit der Europäischen Union sowie die Folgen der Euromaidan-Bewegung, der Annexion der Krim und der militärischen Auseinandersetzungen in der Region Donbass haben viele dieser Probleme verschärft.

Um diesen Entwicklungen Rechnung zu tragen und sie positiv mitzugestalten, ist DVV International in der Ukraine in folgenden Arbeitsfeldern tätig:

  • Weiterentwicklung, Ausbau und Professionalisierung von Angeboten im Bereich der Erwachsenenbildung, insbesondere für sozial und wirtschaftlich benachteiligte Gruppen, im Bereich des Strafvollzugs und der Rehabilitation sowie der Weiterqualifikation der Lehrtätigen;
  • Förderung demokratischer Werte, einer pluralistischen Gesellschaft sowie zivilgesellschaftlicher Strukturen und der Zusammenarbeit zwischen zivilgesellschaftlichen Organisationen;
  • Vermittlung interkultureller Kompetenzen, Techniken und Methoden im Bereich von Konflikt- prävention und -management, insbesondere in Zusammenhang mit Binnenmigration und der Fluchtbewegung aus den Regionen Donbass und Krim;
  • Politische Interessenvertretung im Bereich Erwachsenenbildung und Bildungspolitik, etwa bei der Konzipierung eines rechtlichen Rahmens für Fort- und Weiterbildung und bei Fragen der Finanzierung.

Partner

Der regionale Bildungsträger „Impuls“ (Region Lviv) ist im Bereich der beruflichen Weiterbildung und ländlichen Entwicklung aktiv. Die Organisation „Gostinez“ fördert die Implementierung und Weiterentwicklung von Projekten im Bereich Lebenslanges Lernen in der westukrainischen Region Jaworiwsk. Die Organisation „Light of Hope“ in Poltava entwickelt Bildungsmaßnahmen im Bereich des Strafvollzugs, der Rehabilitation und Reintegration von Häftlingen. Das in Simferopol/Krim gegründete „Zentrum für Entwicklung und Integration“ hat seinen Sitz 2014 nach Kiew verlegt und ist Partnerorganisation für interkulturelle Bildungs- und Konfliktmanagementprojekte. Das Erwachsenenbildungszentrum „Logos“ in Bucha (Region Kiew) fördert nicht-formale Erwachsenenbildungsprogramme durch die Vermittlung sozialer Werte und psychologischer Unterstützung.