DVV International in Malawi zeichnet Journalistinnen aus, die über Erwachsenenbildung berichten

Wezzie Gausi mit der DVV International Trophäe für ihre Berichterstattung über Erwachsenenbildung

Wezzie Gausi mit der DVV International Trophäe für ihre Berichterstattung über Erwachsenenbildung

DVV International hat am Donnerstag, 10. Juni 2021, zwei Journalistinnen in Malawi für ihre herausragende Berichterstattung über Erwachsenenbildung ausgezeichnet. Brenda Kaonga von MIJ FM Radio und Wezzie Gausi von der Times Group erhielten moderne Laptops. Sie bezeichneten die Auszeichnungen als weitere Motivation für sie, weiterhin über Erwachsenenbildung zu berichten. 

DVV International überreichte die Preise offiziell an die beiden Journalistinnen während einer Veranstaltung in Lilongwe, der Hauptstadt Malawis. Die Zeremonie fand im Anschluss an die Gedenkfeier zum Welttag der Pressefreiheit statt, die am 3. Mai 2021 vom Media Institute of South Africa (MISA) Malawi veranstaltet wurde. Bei dieser Gelegenheit wurden Kaonga und Gausi zu Gewinnern in den Kategorien elektronische und gedruckte Medien erklärt. Kaonga gewann den Preis aufgrund ihres Radiobeitrags mit dem Titel "Finanzielle Investitionen; der Schlüssel zur Förderung der Alphabetisierung Erwachsener in Malawi", während Gausi ihre Auszeichnung aufgrund eines Artikels mit dem Titel "Befreit von den Ketten des Analphabetismus unter Erwachsenen" erhielt.

Kaonga hob die Herausforderungen hervor, mit denen der Sektor der Erwachsenenbildung in Malawi konfrontiert ist. Der Artikel bot Lösungen an, wie man diese Herausforderungen angehen kann. "In dieser preisgekrönten Geschichte habe ich die Herausforderungen aufgezeigt, mit denen der Erwachsenenbildungssektor in Malawi konfrontiert ist, wie z.B. das Fehlen einer angemessenen Infrastruktur für Alphabetisierungskurse für Erwachsene, unqualifizierte Pädagoginnen und Pädagogen und die niedrigen Honorare, die den Lehrerinnen und Lehrern gezahlt werden", so Kaonga. Ihr Bericht hob auch die Erfolgsgeschichte einer Absolventin hervor, die aufgrund ihrer Lese- und Schreibkenntnisse, die sie in den Alphabetisierungskursen in ihrer Gemeinde erworben hatte, eine Anstellung fand.

Sowohl Kaonga als auch Gausi lobten DVV International und MISA Malawi für diese Auszeichnung. "Ich bin glücklich über diese Auszeichnung. Es war das erste Mal, dass ich über Erwachsenenbildung geschrieben habe. Der Preis hat mich darin bestärkt, Erwachsenenbildung so zu verstehen, dass ich mich bemühen werde, mehr über das Feld zu recherchieren, mehr darüber zu schreiben und die Sichtbarkeit des Sektors zu erhöhen", sagte Gausi, dessen preisgekrönter Artikel die Geschichte eines Bauern im Distrikt Mchinji in Zentralmalawi erzählt, der im Alter von 53 Jahren Schreiben und Lesen lernte.

Der Regionaldirektor von DVV International für das südliche Afrika, David Harrington, wies darauf hin, dass die Medien ein wichtiger Partner sind, um die Öffentlichkeit über die Bedeutung und Vielfältigkeit der Erwachsenenbildung zu informieren. Er ermutigte alle anwesenden Journalistinnen und Journalisten, weiter zu recherchieren und vermehrt über Erwachsenenbildung zu beruchten. Er betonte, dass die Erwachsenenbildung ein bereichsübergreifendes und multisektorales Thema ist, das für die Entwicklung auf allen Ebenen entscheidend ist.

DVV International arbeitet mit Medienpartnern an der Förderung von Erwachsenenbildung seit es 2017 seine Tätigkeit in Malawi aufgenommen hat. Im Jahr 2020 führte DVV International in Zusammenarbeit mit MISA Malawi den Erwachsenenbildung-Medienpreis ein, um Journalistinnen und Journalisten zu motivieren, Berichterstattung über Erwachsenenbildung sowohl in Print- als auch in elektronischen Medien zu intensivieren. Neben den Auszeichnungen haben DVV International und MISA Malawi auch Medientrainings organisiert, um Journalistinnen und Journalisten mit Wissen und Informationen über Erwachsenenbildung auszustatten, damit sie in ihrer Arbeit die wichtigsten Themen und Herausforderungen des Sektors in Malawi und der Region aufgreifen.

Unsere Arbeit

Weltweit

DVV International arbeitet mit mehr als 200 Partnern in über 30 Ländern.

Zur interaktiven Weltkarte

Cookie-Einstellungen
Sie verlassen DVV International
Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Webseiten von DVV International. DVV International macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. DVV International hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.