Laos

Schulung zur Stärkung der Rolle der Frau durch non-formale Bildung

Aktivitäten für Kinder in der Gemeinde Sepon

Das Nationalsymbol von Laos: die buddhistische Stupa That Luang in Vientiane

Das Regional- und Länderbüro von DVV International in Laos wurde 2009 eingerichtet. Nach der Zerstörung des Landes im Zuge des Bürgerkriegs von 1953–1975 und des Vietnamkriegs, gefolgt von über einem Jahrzehnt politischer Isolierung, erlebt die Volksrepublik Laos nun eine Phase des Friedens, Aufschwungs und regionaler Integration. Die laotische Wirtschaft wuchs in den vergangenen 20 Jahren im Durchschnitt um rund sieben Prozent. Doch noch immer gehört Laos zu den am wenigsten entwickelten Ländern der Region und weite Teile der Bevölkerung Laos', die überwiegend auf dem Land ansässig ist, sind von den Errungenschaften des Fortschritts abgeschnitten. Laut dem Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen (UNDP) ist fast die Hälfte der rund sieben Millionen Einwohnerinnen und Einwohner von Armut betroffen; etwa 28 Prozent leben in extremer Armut. Die Regierung konzentriert ihre Bemühungen im Bereich Bildung auf den Primarschulbereich. Die berufliche Bildung, das Hochschulwesen und vor allem die non-formale Bildung sind deutlich schwächer entwickelt. 

Arbeitsschwerpunkte 

Bildungszentren: DVV International unterstützt Kurse zur Grundbildung und zu einfachen beruflichen Fertigkeiten in Community Learning Centres (CLCs) in der Provinz Savannakhet. Besonderes Augenmerk liegt zurzeit darauf, Frauen die Generierung zusätzlicher Einkommen zu ermöglichen.

Non-Formales Bildungssystem: DVV International unterstützt den Ausbau und die Stärkung des non-formalen Bildungssystems von der nationalen bis zur Dorfebene. Hierzu zählt die genauere Festlegung von Rollen und Verantwortlichkeiten innerhalb des Systems ebenso wie die Stärkung des Systems in der Provinz Savannakhet auf allen Ebenen.

Lebenslanges Lernen: DVV International unterstützt die Abteilung für non-formale Bildung im Bildungsministerium bei der Umsetzung des 2020 verabschiedeten Dekrets für Lebenslanges Lernen. Hierbei soll ein Schwerpunkt auf der Vereinfach auf der Anerkennung von in unterschiedlichen Lernsituationen erreichten Fähigkeiten und Kenntnissen liegen. Außerdem soll in Kooperation mit der Bildungswissenschaftlichen Fakultät der Nationalen Universität das Thema Lebenslanges Lernen in der Lehrerausbildung verankert werden. Weiterer Schwerpunkt bei der Umsetzung des Dekrets ist eine verbesserte Zusammenarbeit der unterschiedlichen Abteilung des Bildungsministeriums bei der Bereitstellung niedrigschwelliger beruflicher Bildungsangebote im non-formalen Bereich.

Erwachsenenbildung für Frauen: Eine von DVV International in Auftrag gegebene Studie in den Provinzen Bolikhamxay und Xienkhouang zeigte große Hindernisse für Frauen beim Zugang zu non-formaler Bildung auf. In Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und der Rural Development Agency (RDA) sollen gezielt Angebote entwickelt werden, die sich an benachteiligte Frauen richten. Hierzu zählen Soft Skill-Trainings und einfache Finanz- und Geschäftskenntnisse.

Capacity Building für Anbieter non-formaler Bildung: Hierzu zählt auf nationaler Ebene das Non-Formal Education Development Centre (NFEDC), das auch als Dienstleister für die non-formalen Bildungszentren auf Provinz- und Distriktebene fungieren soll. DVV International stärkt den Austausch des NFEDC mit den untergeordneten Ebenen, hilft bei der Entwicklung neuer Lehrmaterialien und stärkt das Zentrum auf Grundlage des Curriculum institutionALE auch dessen Organisationsstrukturen.

Partner 

Wichtigster Partner von DVV International ist die Abteilung für non-formale Bildung im Bildungsministerium sowie das ihr unterstellte Non-formal Education Development Center, das für die Ausarbeitung von Curricula und für die Erstellung von Lehr- und Lernmaterialien zuständig ist. Von weiterer Bedeutung ist die Kooperation mit der Berufsbildungsabteilung des Ministeriums sowie die Zusammenarbeit mit der National University of Laos. Im Bereich der sogenannten Non-Profit Associations kooperiert DVV International mit der Rural Development Agency (RDA).

DVV International ist Mitglied der Education Sector Working Group, in der das Bildungsministerium und alle wichtigen nationalen und internationalen Geber über Bildungsprojekte beraten.

Kontakt in Laos

DVV International
Regionalbüro Südostasien
Watnak Ngai Road No. 351/19
Thaphalanxay Village
P.O. Box 1215
Vientiane
Lao PDR

Regionalleiter Südostasien:
Christoph Jost
jost@dvv-international.la

Kontakt in Deutschland

Regionalreferent Südostasien:
Thomas Rößer
roesser@dvv-international.de

Mehr Informationen

www.dvv-international.la

Cookie-Einstellungen
Sie verlassen DVV International
Wichtiger Hinweis: Wenn Sie auf diesen Link gehen, verlassen Sie die Webseiten von DVV International. DVV International macht sich die durch Links erreichbaren Webseiten Dritter nicht zu eigen und ist für deren Inhalt nicht verantwortlich. DVV International hat keinen Einfluss darauf, welche personenbezogenen Daten von Ihnen auf dieser Seite verarbeitet werden. Nähere Informationen können Sie hierzu der Datenschutzerklärung des Anbieters der externen Webseite entnehmen.