Usbekistan

  • Das Team von DVV International in Usbekistan

  • Workshop zum Curriculum globALE, Regionalbüro Taschkent

  • Konferenz zu  Erwachsenenbildung in Usbekistan: Reformen und Perspektiven

  • Registan Platz im Zentrum von Samarkand

Seit 2002 ist DVV International mit einem Regionalbüro für Zentralasien in Taschkent, Usbekistan, vertreten. DVV International fördert dort Programme und Partner bei ihrem Engagement für Lebenslanges Lernen und Erwachsenenbildung. Usbekistan ist mit circa 30 Millionen Einwohnerinnen und Einwohnern das bevölkerungsreichste Land Zentralasiens und rangierte 2014 auf dem 116. Platz des Human Development Index der Vereinten Nationen, der 187 Länder umfasst. Der Fokus der Arbeit in Usbekistan liegt darauf, qualitative Bildungsangebote für sozial schwache Jugendliche und Frauen in den drei Regionen Samarkand, Nukus und Fergana zu schaffen. Dazu unterstützt und fördert DVV International Partnereinrichtungen der Erwachsenenbildung vor Ort. Durch die Zusammenarbeit mit dem usbekischen Erwachsenenbildungsverband trägt das Regionalbüro zur Vernetzung der Akteure der Erwachsenenbildung bei und fördert ihre Teilhabe an den Reformprozessen im Bildungssektor. Darüber hinaus kooperiert das Büro mit einer Reihe von staatlichen und nichtstaatlichen Akteuren im Land.

Arbeitsschwerpunkte

Aufbau von Erwachsenenbildungszentren und Etablierung von multiprofilen Weiterbildungsprogrammen in drei Regionen Usbekistans: An drei Standorten, in Samarkand, Fergana und Nukus, werden ausgewählte Partnerorganisationen gestärkt. Dies beinhaltet die Weiterbildung von pädagogischem und administrativem Personal, die Aktualisierung der bestehenden und die Erarbeitung von neuen Curricula sowie  die Bereitstellung von Materialien. In Zusammenarbeit mit den Partnern werden komplexe Bildungsprogramme für sozial benachteiligte Gruppen, vor allem Frauen und Jugendliche, angeboten.

Stärkung des usbekischen Erwachsenenbildungsverbandes: DVV International trägt zur Stärkung des usbekischen Erwachsenenbildungsverbandes bei und unterstützt ihn in seinem zivil- gesellschaftlichen Engagement und in seiner Rolle als Interessenvertreter der Erwachsenenbildung. Darüber hinaus fördert DVV International die Zusammenarbeit des Verbandes mit anderen Erwachsenenbildungsnetzwerken aus der Region Zentralasien aber auch mit überregionalen Netzwerken, wie beispielsweise dem asiatischen Erwachsenenbildungsverband ASPBAE (Asia South Pacific Association for Basic and Adult Education).

Popularisierung der Erwachsenenbildung in Usbekistan: In Zusammenarbeit mit verschiedenen Akteuren trägt DVV International durch öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen zur Popularisierung von Erwachsenenbildung und non-formeller Bildung bei. Das Büro möchte so die Aufmerksamkeit der breiten Öffentlichkeit, aber auch von Medien und Entscheidungstragenden gewinnen.

Förderung des Austauschs zu erwachsenenbildungsrelevanten Themen national und international: Durch Beratung, Studienreisen und die Organisation von Runden Tischen und Konferenzen in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Akteuren trägt DVV International zur Verbesserung der Rahmenbedingungen im Bildungssektor bei. Zur Förderung des internationalen Austauschs unterstützt DVV International die Teilnahme von usbekischen Erwachsenenbildnerinnen und -bildnern sowie Entscheidungstragenden an regionalen und internationalen Veranstaltungen.

Partner

DVV International arbeitet in Usbekistan mit staatlichen, nichtstaatlichen und internationalen Organisationen zusammen. Wichtige staatliche Partner sind das Ministerium für Kultur und Sport der Republik Usbekistan und das Lehrer-Weiterbildungsinstitut des Zentrums für berufliche Bildung der Republik Usbekistan (SSPO). Zu den nichtstaatlichen Partnern zählen unter anderem die Nichtregierungsorganisationen „Sabr“, „Kalb Nuri“, „Goldenes Erbe des Aralsees“ sowie der usbekische Erwachsenenbildungsverband. Internationale Partner sind beispielsweise das UNESCO-Büro Taschkent, die Konrad-Adenauer-Stiftung und die European Training Foundation.